Digitalisierungstreiber Corona - Digital als neuer Standard?
  • Digitalisierungs-
    treiber Corona

    Nach der Krise kommt die Chance

Und plötzlich  war sie da – die digitale Transformation. Keine Meetings mehr, kein Plausch in der engen Kaffeeküche, kein Workshop mit der ganzen Belegschaft. Die Coronakrise legte unsere jahrzehntelang einstudierten analogen Arbeitsroutinen von einem auf den anderen Tag lahm. War die Digitalisierung lange Zeit für viele Unternehmen nicht viel mehr als eine nette Idee, die man bei Gelegenheit mal angehen könnte, klopfte sie nun fordernd an die Tür. 

Corona erzwingt die Digitalisierung

Viele Firmen und Behörden haben die Digitalisierung vor Corona nur mit der Kneifzange angefasst – wenn überhaupt. Zu teuer, zu aufwendig und sowieso gar nicht geeignet für das eigene Unternehmen. Die alten Abläufe haben sich doch bewährt, also wieso Energie in „Digital Workspace“ investieren? Als dann die Corona-Pandemie auch in Deutschland mit voller Wucht zuschlug, holte die Unternehmen diese Kurzsichtigkeit ein. Nun musste die Digitalisierung umgsetzt werden – aber im Schnelldurchgang. Vieles, was seit Jahren aufgeschoben wurde, musste nun in kürzester Zeit umgesetzt werden. Lange Diskussionen kamen nicht in Frage. Ausprobieren lautete die Devise. Das Verrückteste? Es funktionierte doch tatsächlich! Meetings können durchaus online abgehalten werden und die Mitarbeiter sind doch auch im Homeoffice motiviert und effizient. Mit Hilfe digitaler Tools lassen sich Arbeitsprozesse eben doch digitalisieren! 

Digitale Tools für den Arbeitsplatz der Zukunft!

Meistere die digitale Transformation mit erstklassiger Software von Microsoft! Für effektive und mobile Zusammenarbeit. Für maximale Flexibilität!  Mit klugen Cloud-Lösungen und intelligenter Software für die Kommunikation im Team, optimierst du deinen virtuellen Arbeitsprozess. 

 

Digitalisierung in Deutschland: Es wurde viel versäumt

Die Coronapandemie hat knallhart aufgedeckt, wieviel in Deutschland in Sachen Digitalisierung verpasst wurde. Dass Gesundheitsämter zum Teil noch heute – über ein Jahr nach Beginn der Pandemie – ihre Infektionsmeldungen per Fax an das Robert-Koch-Institut (RKI) senden, wo diese dann per Hand abgetippt werden müssen, ist symbolhaft für das Versagen der deutschen Digitalisierung. 2019 lag Deutschland, als größte europäische Volkswirtschaft, nur auf Platz 12 von 27 im Index für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft der EU-Kommission.* Im europäischen Vergleich ist Deutschland also allenfalls Mittelmaß. Ständiges Vertagen und Lethargie beim Thema Digitalisierung hat uns weit zurückgeworfen. 

Corona: Eine Chance für die Digitalisierung

Wenn die Coronapandemie etwas Gutes hatte, dann sicherlich den rasanten digitalen Fortschritt in allen Lebensbereichen. Die Krise zwingt Unternehmen, in Digitalisierung zu investieren und neue Technologien zu etablieren. Dabei stellen viele Entscheidungsträger sogar fest, dass digitale Lösungen effizienter, schneller und günstiger sind. Wer digital gut aufgestellt ist, kann nicht nur in der Krisenzeit profitieren, sondern hat auch in der Zeit nach der Coronapandemie einen Wettbewerbsvorteil gegenüber jenen, die sich gegen die Digitalisierung sträuben. Denn eine komplette Rückkehr zu „Vor-Corona“-Abläufen wird es nicht geben. Es wurde viel in digitale Infrastruktur investiert, Unternehmen haben die Vorteile digitaler Tools kennen und schätzen gelernt und viele Arbeitnehmer wollen die Flexibilität des Homeoffice nicht mehr missen. 

Beispielhaft zeigt sich der Wandel auch an konkreten Zahlen:  

  • Die weltweiten Ausgaben für Cloudinfrastruktur-Dienstleistungen stieg im zweiten Quartal 2020 um 32 % im Vergleich zum Vorjahr.** 

  • Die Anzahl von Videokonferenzen hat sich im März 2020 im Vergleich mit der Zeit vor Corona verdoppelt.**

 

Die Krise nutzen - mit intelligenter Software!

Wer jetzt in die Digitalisierung investiert, wird auch nach der Krise davon profitieren. Die leistungsstarke CRM-Lösung Microsoft Dynamics 365 hilft Ihnen diesen Transformationsprozess umzusetzen und die cloudbasierten Office 365-Lösung mit Programmen wie Office 365, Microsoft Teams und Sharepoint, bietet Ihnen und Ihren Mitarbeitern den Arbeitsplatz der Zukunft. Ortsunabhängiges und flexibles Arbeiten ist damit einfach und effektiv umzusetzen. Mit Hilfe intelligenter Software von Microsoft kann die Coronakrise zur echten Chance für die digitale Arbeitswelt werden! 

*Index für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft (EU-Kommission)

**Auswirkungen der Corona-Krise auf die digitale Transformation (Commerzbank)

 

Microsoft Dynamics CRM Architekt

Jetzt unverbindlich anfragen!

Wir beraten Sie gerne und finden die ideale Microsoft Dynamics-Lösung für Ihr Unternehmen!

Christian Häring
(Dynamics CRM Architekt)